Die Vorteile der paraguayischen Aufenthaltsgenehmigung

Die dauerhafte paraguayische Aufenthaltsgenehmigung bietet dir einige Vorteile, um dein Leben in Zukunft einfacher zu gestalten. Sie ist nicht nur die Grundlage für Investments, eine geringere Besteuerung und einen Wohnsitz in Paraguay. Sondern diese Aufenthaltsgenehmigung ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern am einfachsten, am schnellsten und noch dazu kaum woanders kostengünstiger zu erhalten. Sie kann für dich nicht nur der Schlüssel für den langfristigen Aufenthalt in Südamerika sein. Nein, sie bringt dir ein deutliches Plus an persönlicher Freiheit.

Warum eine Aufenthaltsgenehmigung für Paraguay?

Der ersichtlichste und banalste Grund erschließt sich jedem sofort: Es ist so einfach und mit vergleichbar minimalem Bürokratie- und Zeitaufwand zu realisieren, eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für Paraguay zu erhalten! Die Kosten dafür halten sich mit 1590 € im Rahmen. Die essentielle Hinterlegung von zusätzlich ca. rund 4500 € bei einer Bank in Paraguay schmälert zwar vorübergehend bis zur Fertigstellung deine eigene Liquidität, aber man bekommt das Geld in jedem Fall wieder zurück. Auch bei der Nutzung bist du völlig frei, du musst nicht jedes Jahr eine bestimmte Zeit in Paraguay verbringen, die Aufenthaltsgenehmigung gilt trotzdem immer und das garantiert lebenslang. Gerüchte über eine Befristung entsprechen nicht der Wahrheit, deshalb heißt die Aufenthaltsgenehmigung auch „dauerhafte“. Wenn Du jetzt ernsthafter über eine Beantragung nachdenkst, solltest du die weiteren Bedingungen kennen. Du benötigst folgende Dokumente deines Heimatlandes:
  1. Geburtsurkunde
  2. Reisepass
  3. polizeiliches Führungszeugnis
  4. Heiratsurkunde bzw. Scheidungsurkunde (natürlich nicht für Ledige und Kinder)
Hier erhältst du alle detaillierten Informationen, die du für die Beantragung benötigst: Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und Cédula für Paraguay

Was ist eine Cédula?

Die Cédula ist vergleichbar mit dem deutschen Personalausweis. Sie ist ein Nachweis deiner Identität, vom Staat Paraguay bestätigt. Ohne sie kannst du z.B. kein Bankkonto eröffnen, kein Stromvertrag abschießen oder legal eine Arbeit aufnehmen. Die Cédula muss auch nach 10 Jahren wie der Personalausweis oder Pass erneuert werden, ganz im Gegensatz zu der lebenslang gültigen Aufenthaltsgenehmigung.

Investieren mit hohen Renditen

Viele, die schon nach Paraguay ausgewandert sind, leben von hohen Renditen ihres angelegten Vermögens. Wie ist das möglich? Zur Zeit kann man z.B. bis zu 14 % Rendite durch angelegtes Geld bei Kooperativen erzielen. Diese Gewinne bei den Kooperativen sind steuerfrei! Du kannst dir auch den Jahreszins anteilig monatlich ausschütten lassen. Die paraguayische Währung Guarani ist stabil, sie hat in den letzten 10 Jahren gegenüber dem Euro den Wert erhalten, daher ist das Kursrisiko überschaubar! Wo gibt es in Europa noch Anlagemöglichkeiten, die bei geringem Risiko eine solche Rendite erzielen, ohne dass man sich darum aktiv kümmern muss? Will man vergleichbare Renditen mit dem Trading an europäischen Börsen erzielen, hat man meist ein viel höheres Verlustrisiko. Man muss außerdem bedenken, dass Aktiengeschäfte mit einer Rendite von 10 bis 14 % einen hohen Zeitaufwand erfordern, um sich einzuarbeiten und den Handel selbst zu betreiben. Bei einer paraguayischen Kooperative hingegen bringt man sein Geld hin und die Rendite kommt wie ein regelmäßiges Gehalt, ohne dass man irgendwelches spezielles Know-How benötigt. Die einzige Herausforderung dabei ist, die richtige Kooperative zu finden. Die Immobilienpreise gehen im Raum Asunción gegenwärtig durch die Decke, ebenso in den anderen Ballungsgebieten Paraguays. Im Raum Asunción kann man 15 bis 25 % Wertsteigerung pro Jahr erwarten. Aber Vorsicht ist geboten vor überteuerten Grundstücken mitten in der Pampa, am besten vergleicht man die Preise da, wo auch die Paraguayos einkaufen! Eine sehr gute Webseite dafür ist Clasipar. Wichtig beim Immobilienkauf ist es, einen schriftlichen Kaufvertrag aufzusetzen und dazu den Titel zu besitzen! Der Titel ist eine Urkunde, worauf der Besitzer des Grundstücks zertifiziert ist. Mit dem Titel ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Somit sind die Eigentumsverhältnisse zu 100 % geklärt und es gibt keinen Spielraum für Rechtsstreitigkeiten.

Nutze die Vorteile des Mercosur-Staatenbundes

Den Mercosur-Staatenbund kann man sich vorstellen wie die alte Europäische Gemeinschaft. Die einzelnen Staaten sind weiterhin völlig souverän und arbeiten vor allem wirtschaftlich zum gegenseitigen Vorteil zusammen. Die Mitgliedsstaaten sind: Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay und als assoziierte Mitglieder weitere südamerikanische Staaten. Als Tourist kannst du mit der Cédula ohne Reisepass in alle Mercosur-Staaten reisen. Du bist trotzdem an die maximale Aufenthaltszeit der jeweiligen Mitgliedsstaaten gebunden. Bitte beachte, einige Grenzbeamten kennen diese Regelung nicht und wollen trotzdem einen Reisepass sehen. Deshalb ist es besser, diesen vorsichtshalber dabei zu haben oder aber darauf zu bestehen, dass du durchgelassen wirst, je nach deinem Temperament.

Steuern, die nicht weh tun, falls du überhaupt welche zahlen musst

Wenn sich dein Wohnsitz in Paraguay befindet, gibt es für dich eine Territorialbesteuerung. Das bedeutet, dass Auslandseinkommen damit steuerfrei sind. Es gibt kein Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland. Beim Inlandseinkommen in Paraguay kommt es darauf an, ob du tatsächlich in Paraguay permanent wohnst (Resident) oder ob du aus paraguayischer Sicht im Ausland lebend nur dort Einkünfte durch z.B. Anlagen oder sonstige Geschäfte erzielst. Wenn du also deinen Wohnsitz nicht nach Paraguay verlegt hast, zahlst du generell 20% Steuern auf die Hälfte deiner paraguayischen Einkünfte, das sind effektiv 10% unabhängig von der Höhe. Wenn du deinen Wohnsitz in Paraguay hast, wird dein Einkommen mit dem aktuell gültigen nationalen Mindestlohn ins Verhältnis gesetzt. Deine Lebenshaltungskosten kannst du zunächst großzügig abziehen. Ist dann dein Nettoeinkommen aktuell kleiner als 22.800 EUR/Jahr, so zahlst du keinerlei Einkommenssteuer. Du musst einen Steuersatz von 8% erst zahlen, wenn deine Einkünfte in Paraguay höher sind und zwar nur auf den Differenzbetrag zu dieser Mindestgrenze. Bis ca. 31.000 EUR Nettojahreseinkommen kannst du von diesem Bemessungsbetrag noch einmal 3.800 EUR zusätzlich abziehen, so dass du effektiv auf eine Besteuerung von 2 bis 4 % insgesamt kommst. Erst bei Einkünften von gleich oder mehr als etwa 38.000 EUR/ Jahr kommt der volle Steuersatz von 10 % zur Geltung. Gewinne bei Unternehmensgesellschaften werden generell mit 10 % Körperschaftssteuer belegt, werden Dividenden an die Anleger oder Gesellschafter ausgeschüttet, so werden diese zusätzlich noch einmal mit 5 % besteuert. Die Steuern können wieder großzügig abgesetzt werden und so senken viele Einheimische ihre Steuern fast wieder auf null. Die Mehrwertsteuer beträgt 10 %. Viele kleinere Läden bevorzugen immer noch die gute alte Schublade als eine Registrierungskasse. Dadurch fällt die Mehrwertsteuer häufig nicht an. Wer Geld sparen möchte, sollte in diesen kleineren Läden einkaufen, die in den meisten Fällen um einiges günstiger sind als die Großen. Die einzige Steuer, die richtig zu Buche schlägt, ist die Importsteuer! Diese beträgt bis zu 40 %, wenn die Produkte außerhalb Paraguay und dem Mercosur-Staatenbund hergestellt wurden. Darum empfiehlt es sich, lieber einen VW zu kaufen, der in Brasilien produziert wird, als einen Toyota aus Japan, der voll besteuert wird. Mit einem intelligenten Kaufverhalten lässt sich also auch diese Steuer ganz gut umgehen. Und keine Angst, wenn du nach Paraguay umziehen möchtest. Haushaltsgegenstände sind von der Importsteuer befreit. Praktisch ist die Steuermoral in Paraguay sehr gering, weil der Staat als korrupt angesehen wird. Deshalb versuchen die meisten Paraguayos, die Steuern zu umgehen. Es ist nicht üblich, gleich ein Geschäft bei seiner Eröffnung staatlich registrieren zu lassen, sondern es erst anzumelden, wenn man darauf hingewiesen wird.

Führerschein für Auto und Motorrad

Nach dem du deine Cédula erhalten hast, kannst du einen Führerschein für Auto und Motorrad in Paraguay beantragen, der ca. 70 pro Fahrzeugklasse kostet. Du musst einen kleinen Test mit Fragen in Spanisch bestehen und mittlerweile gibt es auch einen praktischen Test. Aber das sollte dir keine Sorge bereiten. Mit einer kleinen Aufmerksamkeit werden der Prüfer und du „beste Freunde“ und er wird dir etwas unter die Arme greifen, damit du die Tests erfolgreich bestehst. Deinen paraguayischen Führerschein kannst du so ziemlich in der ganzen Welt verwenden. Die Dauer der Gültigkeit ist nur von deinem Touristenvisum in dem jeweiligen Land abhängig. Wenn du in Zukunft nicht so viel Zeit in Deutschland verbringen möchtest, empfehlen wir, den Führerschein gleich in Paraguay zu machen.

Für wen ist die Aufenthaltsgenehmigung interessant?

  • Natürlich für Auswanderer, die die wirtschaftlichen Freiheiten nutzen wollen, um in Paraguay gutes Geld zu generieren.
  • Für (potentielle) Rentner, die mit Festanlagen und Immobilien ihre Rente aufbessern oder eher in den Ruhestand gehen wollen.
  • Für Leute, die eine sogenannte „Backup-Lösung“ suchen, falls man schnell und unkompliziert aus seinem Heimatland raus muss.
  • Für Perpetual Traveler, die auf der Suche nach einen günstigen Wohnsitz sind und hier mit einer guten Strategie ihre Steuerbelastung enorm senken können und sich zusätzlich und einfach einen günstigen Führerschein zulegen können
Wenn du Interesse hast, die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und Cédula über uns zu beantragen oder bei unserer Paraguay-Kennenlernreise teilnehmen möchtest, klicke bitte auf den entsprechenden Link! Solltest du noch Fragen haben, schreib uns einfach an!

Weitere ähnliche Beiträge

Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und Cédula für Paraguay Paraguay zählt zu den Ländern, wo man sich vergleichsweise einfach eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und Cédula beantragen kann. Zudem bietet ein Cédula viele Vorteile, wie z.B. Steuervorteile, die Arbeit...
Erfahrungen einer Auswanderin – Patagonien, der „Wilde Süden“ Chiles Angelika Deutsch ist eine deutsche Auswanderin, die seit 2009 im chilenischen Teil Patagoniens, der Provinz Aysén in Coyhaique lebt. In unserem Video-cycInterview spricht sie über folgende interessante Erf...
Paraguay – Der unterschätzte Staat Wer Paraguay nicht kennt, wird sehr überrascht sein. Es bietet beste Bedingungen für eine Auswanderung. Einfache Einwanderungsbedingungen und viele Freiheiten, die das Land so attraktiv machen. Zudem bietet Par...
Warum der Brexit ein Vorteil für EU-Auswanderer ist Wenn du auswandern willst und nicht gleich den großen Schritt auf einen anderen Kontinent machen willst, dann bieten sich auch Ziele in Europa, innerhalb und außerhalb der EU an. In vielen Angelegenheiten freih...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =

WhatsApp Schreib uns über Whatsapp!
X