Erfahrungen einer Auswanderin – Patagonien, der „Wilde Süden“ Chiles

Angelika Deutsch ist eine deutsche Auswanderin, die seit 2009 im chilenischen Teil Patagoniens, der Provinz Aysén in Coyhaique lebt.

In unserem Video-cycInterview spricht sie über folgende interessante Erfahrungen für zukünftige Auswanderer nach Chile:

  • Wie ist sie auf / nach Patagonien gekommen?
  • Dauer und Inhalt der Vorbereitung der Auswanderung
  • Leben und Arbeit im „wilden Süden“ Chiles, was wird beruflich besonders gesucht
  • Wieviel Geld benötigt man für eine solche Auswanderung?
  • Lebensunterhaltskosten, Visa, Führerschein, Haustiere mitnehmen

Du planst selbst, nach Chile auszuwandern? Dann solltest du unsere Erfahrungsreise cycTRYOUT Chile nicht verpassen. Dort kannst du Angelika und andere erfolgreiche Auswanderer persönlich kennenlernen.

Thumpnail by Don Fulano [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Weitere ähnliche Beiträge

Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und Cédula für Paraguay Paraguay zählt zu den Ländern, wo man sich vergleichsweise einfach eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und Cédula beantragen kann. Zudem bietet ein Cédula viele Vorteile, wie z.B. Steuervorteile, die Arbeits...
Wie man in Chile für seine Gesundheit sorgt Allgemeines Einwanderer nach Chile können sich freuen zu wissen, dass gemäß der Weltgesundheitsorganisation ihre neue Heimat eines der besten Gesundheitsfürsorgesysteme in der Welt hat. Die Gesundheitsfürsorge...
Warum der Brexit ein Vorteil für EU-Auswanderer ist Wenn du auswandern willst und nicht gleich den großen Schritt auf einen anderen Kontinent machen willst, dann bieten sich auch Ziele in Europa, innerhalb und außerhalb der EU an. In vielen Angelegenheiten freih...
Autofahren in Namibia Namibia on the road again Wenn du dich entschieden hast, vom dicht besiedelten Europa nach Namibia auszuwandern, dann musst du vieles anders organisieren und durchdenken. Namibia ist doppelt so groß wie Deutsc...

Eine Idee zu “Erfahrungen einer Auswanderin – Patagonien, der „Wilde Süden“ Chiles

  1. Manuela sagt:

    Hola, Hallo Angelika,

    Mein Mann (52 Jahre) und ich (47 Jahre) samt unsere Schäferhündin Wilma, alle zusammen seit mehr als 10 Jahren in Paraguay lebend möchten gerne nach Chile wechseln.
    Auf der Suche nach fundierten Informationen fand ich Ihre Homepage.
    Wenn Sie so nett sind und mir drei Fragen hierfür beanntworten können, wäre das super nett!
    Mein Mann arbeitet selbsttändig in Paraguay als Webdesigner (Seine Kunden zu 90% in Europa), er würde sich demnach auch in Chile baldmöglich selbstständig machen um weiter arbeiten zu können. Ist dies problemlos möglich?
    Ich bin gelernte med. Fachangestellte spezielisiert im Bereich Neurophysiologie. Mein Spanisch ist nicht perfekt (verstehe 30 bis 40 %, kann 60 bis 70 % Sprechen) Glauben Sie das ich eine Chance auf einen Arbeitsplatz habe? Würde auch gern etwas Artfremdes tun…
    Und, haben wir eine Chance die Daueraufenhaltsgenehmigung zu erhalten? Wenn ja bald, oder erst nach 1 Jahr oder längerer Zeit?

    Ich würde mich sehr freuen bald von Ihnen zu lesen und vielleicht lernen wir uns dann bald auch einmal persönlich kennen.
    Denn geplant ist es für 4 bis 6 Wochen persönlich vor Ort nach weiteren Kontakten/ Infos zu schauen, wichtiges abzuklären.

    haben Sie vielen Dank

    Saludos

    Manuela Förster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + neun =

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte noch unsere cycGUIDEBOOKs dazu!

Unsere kostenlosen cycGUIDEBOOKs sind für Chile und Namibia! In dem cycGuidebook findest du alle wichtigen Informationen zu deinem Wunschland z.B.: Lebensunterhaltskosten, Einreise, Lebensbedingungen, Immobilien, Arbeiten, Wirtschaft, Infrastruktur, Gesundheit und Bildung.

  • Aktuelle Informationen zu unseren Ländern

  • Exklusive Inhalte

  • Rabatte für unsere Produkte

  • cycGUDEBOOKS: Chile, Namibia
X