Namibia – Auswandern in die deutsche Heimat in Afrika

Der Pfad in ein neues Leben

Auswandern nach Namibia? Warum nicht, wenn alles passt. Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanischen Kontinents und gilt als eine stark marktwirtschaftlich orientierte stabile Präsidialdemokratie. Amtsprache ist offiziell Englisch, jedoch sind Deutsch und Afrikaans gleichwertig präsent. Etwa 20.000 Namibier sprechen deutsch als Muttersprache. Daneben sind Bantu- und San-Dialekte als Nationalsprachen verbreitet.

Von der Fläche her ist das Land mehr als doppelt so groß wie Deutschland. Es ist aber mit 2,4 Mio. Einwohnern nur dünn besiedelt. Das liegt vor allem daran, dass große Teile im Osten und Westen des Landes Wüstengebiete (Namib, Kalahari) sind. Allein in der Hauptstadt Windhoek wohnen 385 Tausend Einwohner. Weitere Zentren mit 20 bis 58 Tsd. Einwohnern sind Walfis Bay und Swakopmund an der Atlantikküste. Auch Rundu an der angolanischen Grenze, Katima Mulilo am Sambesi an der Grenze zu Sambia und die nordnamibischen Kleinstädte Oshakati und Grootfontein haben so 20 bis 50 Tsd. Bewohner. Die inländische Währung Namibia-Dollar (NAD, N$) ist an den Südafrikanischen Rand wertgleich gekoppelt.

Die Infrastruktur ist nicht nur für afrikanische Verhältnisse exzellent. Namibia verfügt über ein gut ausgebautes Straßen- und Eisenbahnnetz sowie über die modernen Überseehäfen in Walfis Bay und Lüderitz.

Löwe, Auswandern nach Namibia
Entdecke eine faszinierende Tierwelt in Namibia.

Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen

Die Wirtschaft ist geprägt vom Bergbau, denn Namibia ist reich an gefragten Bodenschätzen. Dazu gehören Uran, Diamanten und anderen Edelsteine. Ferner gibt es im vorgelagerten Atlantikbecken Erdgas und Erdöl. Im Norden findet man reiche Vorkommen an Kupfer und Zink, im Süden sind bekannte Goldminen prägend.

Weitere Schwerpunkte der Wirtschaft sind die Viehzucht (z.B. als Rinderfarm), deren Produkte der Herstellung von Leder und Lebensmitteln dienen. Wichtig sind auch Fischerei und Tourismus. Das Land bietet neben reichlich Sonne viel landschaftliche Schönheit und einen Wildtierreichtum, dem man auf Schritt und Tritt begegnet.

Gegenwärtige Entwicklung

Insgesamt ist Namibia eine aufstrebende sehr deutsch geprägte Nation mit stabilen rechtlichen und politischen Verhältnissen. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen liegt mit 5760 US-$ im oberen mittleren Einkommensbereich weltweit. Trotz der im letzten Jahrzehnt halbierten Arbeitslosigkeit ist sie aktuell mit 27% noch sehr hoch. Aber das Wirtschaftswachstum Namibias ist in den letzten 6 Jahren nie unter 5% gefallen. Einige Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Bau, Stromerzeugung und verarbeitende Industrie haben noch Defizite zum europäischen Standard. Gerade hier gibt es damit große Chancen für auswanderungswillige Mittelständler und Existenzgründer.

Namibia dürfte auch zukünftig einer noch dynamischeren Wirtschaftsentwicklung entgegen sehen als bisher schon. Daran können auch deutsche Unternehmen teilhaben, die den Mut haben, dorthin auszuwandern. Die Mittelklasse wächst sehr schnell. Das Miteinander der Menschen verschiedener Ethnien ist harmonischer als zum Beispiel im benachbarten Südafrika. Nach der Wahl im März 2015 hat Hage Geingob das Präsidentenamt inne. Er gilt als wirtschaftsfreundlich und ausländischen Investitionen gegenüber, vor allem aus Deutschland, besonders aufgeschlossen. Damit ist abzusehen, dass sich die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen eher noch weiter verbessern. Praktische Erleichterungen bei der Erteilung von Geschäftsvisa sind bereits wahrnehmbar.

Deutsche Fachwerkbauten vs. Moderne Hoteltürme, Auswandern nach Namibia
Windhoek – Deutsche Fachwerkbauten vs. Moderne Hoteltürme – Namibia als aufstrebende Wirtschaftsnation.

Voraussetzungen zur erfolgreichen Einwanderung

Auswandern nach Namibia lohnt sich aber auch wegen der vergleichbar niedrigen Lebenshaltungskosten. Insbesondere für deutsche Rentner, die hier ihren Lebensabend in angenehmem warmen Klima im Südwestzipfel Afrikas auch bei kleiner Rente mit allem Komfort eines angemessenen Alterssitz verbringen können. Hier gibt es eine Reihe von speziellen Siedlungen, die bekannteste ist wohl die Wohnanlage Sonnleiten, zwischen Windhuk und dem Internationalen Flughafen inmitten des Landes gelegen. Weitere entstehen, weil der Bedarf dafür wächst. Die medizinische Versorgung ist insgesamt noch unterdurchschnittlich, aber es gibt eben deutschsprachige Ärzte und auch gute Krankenhäuser.

Gute Fach- und Führungskräfte sowie kleine und mittelständische Unternehmer bestimmter Branchen haben hier die besten Chancen. Die namibischen Einwanderungsbestimmungen sind dahingehend ausgelegt, dass antragstellende Auswanderer bevorzugt behandelt werden, wenn diese durch ihre Ausbildung, Fähigkeiten bzw. fachspezifischen Kenntnisse zum ökonomischen und industriellen Wachstum des Landes beitragen können.

Investoren & Unternehmer

Finanziell nicht abhängige Personen unterliegen bei der Einwanderung nachfolgenden Bestimmungen:
Sie müssen mindestens 1,5 Millionen N$ (= ca. 88.000 EUR) innerhalb von 3 Jahren einführen. Diese müssen komplett in die inländische Wirtschaft investiert werden müssen. Diese Investition kann sowohl in Form einer Einzahlung auf ein Kautionskonto als auch durch den Kauf einer Immobilie erfolgen. Wer den Nachweis der Investition nach dieser Frist verstreichen lässt, riskiert seine Aufenthaltsgenehmigung.

Angestellte

Um eine Daueraufenthaltsgenehmigung als Arbeitnehmer zu bekommen, benötigt man vorher eine Arbeitserlaubnis. Deutsche im Alter zwischen 18 und 51 Jahren müssen dafür verbindliche Angebote von potentiellen Arbeitgebern vorweisen und sich gegebenenfalls bei der zuständigen Innung oder Kammer anmelden. Der Arbeitgeber muss Beweise vorlegen, dass dieser Arbeitsplatz nicht von einem Namibier besetzt werden kann.

Auch muss die Annahme einer abhängigen Beschäftigung, die Gründung einer Firma und die Wohnsitzänderung innerhalb Namibias in dieser Zeit mit der Einwanderungsbehörde abgesprochen werden.

Unbedingt vorher prüfen

Als Deutscher, Österreicher oder Schweizer kannst Du dich 90 Tage visafrei in Namibia aufhalten, aber nicht arbeiten. Für eine dauerhafte Auswanderung reicht das jedoch nicht. Gegenwärtig lässt die Regierung nur Ausländer ins Land, die Jobs besetzen können, die in Namibia nicht durch qualifizierte Einheimische besetzt werden können. Wir bekommen die Informationen und können deshalb auch einen Positivabgleich machen, bevor du unnötige Vorbereitungen triffst. Auch für Firmeninhaber und Selbständige muss das vorher abgeprüft werden. Namibia ist also grundsätzlich nicht geeignet für Unqualifizierte oder einen Jobwechsel ohne entsprechende Referenzen.

 

Landschaft südöstlich von Windhoek - Auswandern nach Namibia
Jeden Tag reizvolle Landschaften und eine einzigartige Tierwelt erleben.

Lebensbedingungen und Besteuerung

Die Steuerquote in Namibia liegt bei maximal 30 bis 35%. Zur Besteuerung haben sowohl im Februar diesen Jahres Finanzminister Schlettwein, als auch am 06.04.2016 sein Stellvertreter Ithete und sogar Präsident Geingob in seiner Ansprache zur Lage der Nation Stellung genommen. Insgesamt soll die Staatsverwaltung im Rahmen des neuen Steuersystems ITAS effizienter und schlanker werden. Im Rahmen des sogenannten Harambee-Konzepts soll weiterhin besonderer Wert auf sozialen Fortschritt, Wirtschaftsförderung, Ausbau der Infrastruktur und Erleichterung internationaler Geschäftsbeziehungen gelegt werden. Dabei soll der Export unverarbeiteter Bodenschätze etwas verteuert werden, um die inländische verarbeitende Industrie zu begünstigen.

Nach europäischen und deutschen Vorbild sollen Kohlendioxid-Emissionen, Glühbirnen und auch Kraftfahrzeugreifen mit einer Extra-Umweltssteuer belegt werden. Weiterhin wird in Erwägung gezogen, die Steuer auf den Kraftstoff zu erhöhen. Außerdem prüft das Finanzministerium die Durchführbarkeit einer Besteuerung des informellen Sektors und die Einführung einer „Solidaritätssteuer“. Ziel der Einführung dieser sogenannte „Solidaritätssteuer“ ist eine Umverteilung von „reich“ nach „arm“. Reich sind dabei alle Einwohner mit einem Einkommen von mehr als 78 Tausend N$ pro Jahr (= 4570 EUR!). Mehr Einzelheiten zum ITAS Namibias findet man hier.

Solltest du Interesse an einer Einwanderung nach Namibia haben, dann können alle Details mit unseren Fachleuten besprochen werden. Wir verfügen über exzellente deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort und Kontakte in alle Ministerien.

Weitere ähnliche Beiträge

Auswandern nach Chile – Alle wichtigen Informationen zusammengefasst für deine Auswa... Die Republik Chile umfasst den Südwestrand in Südamerika vom 17. bis zum 56. Breitengrad und ist damit mit 5400 km insgesamt das in Nord-Südrichtung ausgedehnteste Land der Erde. Die Präsidialdemokratie gilt ge...
Leben in London – Was du vor deiner Auswanderung wissen solltest Das Leben in London ist vor allem als Auswanderer interessant. Die britische Hauptstadt mit ihren 8,6 Mill. Einwohnern ist eine absolut multikulturelle Stadt, die jedem etwas bieten kann. Es geht beim Fußball l...
Warum der Brexit ein Vorteil für EU-Auswanderer ist Wenn du auswandern willst und nicht gleich den großen Schritt auf einen anderen Kontinent machen willst, dann bieten sich auch Ziele in Europa, innerhalb und außerhalb der EU an. In vielen Angelegenheiten freih...
Autofahren in Namibia Namibia on the road again Wenn du dich entschieden hast, vom dicht besiedelten Europa nach Namibia auszuwandern, dann musst du vieles anders organisieren und durchdenken. Namibia ist doppelt so groß wie Deutsc...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =

X